Kalthaus Bonsai

kalthaus bonsai info und pflegehinweise

Ein Kalthaus Bonsai muss kühl aber bitte frostfrei überwintern. Dies trifft auf viele Bäume zu, deren Heimat subtropische Klimazonen wie Mittelmeer, Zentral Chile oder Südafrika sind. Ideal sind Standorte für Kalthaus Bonsai, wenn sie Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt bis hin zu 10-15 Grad bieten können.

Idealerweise Standort für Kalthaus Bonsai: Der Wintergarten

Idealerweise überwintern die Pflanzen im Wintergarten. Hier ähneln die klimatischen Bedingungen am ehesten einer subtropischen Zone, es ist angenehm hell und hier kann der Bonsai frostfrei aber kühl überwintern. Für Bonsais die auf Helligkeit angewiesen sind, können sich auch Fensterplätze im ungeheizten Räumen (z.B. im Treppenhaus oder Dachboden) anbieten.

  • Wintergarten
  • Helle Fensterplätze im Treppenhaus
  • Im Dachboden unterhalb eines Fensters
  • Kleingewächshaus  / Folientunnel

Jedoch mögen nicht alle Kalthaus Bonsais die Helligkeit im Winter.

Dunkle Räume für Kalthaus Bonsais

Es gibt auch Bäume, die den Winter lieber mit wenig Tageslicht und angenehmer kühle an sich vorbeiziehen lassen. Besonders bei Bäumen aus subtropischen Zonen, die ihr Laub abwerfen sollten Fenster mit direkter Sonnenlicht Einstrahlung und Wintergärten vermieden werden. Bessere Standorte wären:

  • Unbeheizter Dachboden
  • Garage mit Fenster
  • Gartenhütte / Gartenlaube
  • Frostfreie Keller

Kalthaus-Bonsai

  • Chinesische Ulme (Ulmus parvifolia)
  • Echte Feige (Ficus carica)
  • Feuerdorn (Pyracantha-Arten)
  • Fuchsien-Arten (Fuchsia)
  • Granatapfel (Punica granatum)
  • Himmelsbambus (Nandina domestica)
  • Kork-Eiche Quercus suber
  • Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
  • Sichuan Pfeffer (Zanthoxylum piperitum)
  • Steineibe (Podocarpus macrophyllus)

Zusammenfassung

Hier nochmal die wichtigsten Informationen zu Kalthaus Bonsai zusammengefasst:

  • Kalthaus Bonsai stammen aus Subtropischen Zonen
  • Die Bäume sind nicht winterhart, müssen aber kühl gehalten werden
  • Einige benötigen viel Tageslicht und helle Plätze, andere hingegen mögen es Dunkel
  • Im Sommer gehören sie zurück an ihren angedachten Standort