Bonsaischale

bonsaischalen

Die Bonsaischale trägt maßgeblich zur Ästhetik und zum Gesamtbild des Bonsai bei. So vielfältig die Formen und Arten der Bonsai, so verschieden sind auch die Bonsaischalen. Von reichhaltig verziert bis schlicht, von dunkelbraun bis hellweiß, von glasiert bis unglasiert. Auch die Formen reichen von oval bis rechteckig, von antik bis modern. Für jeden Baum lässt sich die passende Schale finden.

Auswahl der am besten geeigneten Bonsaischalen

Bonsai bedeutet übersetzt in etwa “Baum in einer Schale”. Lässt man die Bedeutung etwas sacken kommt man zu der Erkenntnis dass ein wunderschöner Bonsai nur die halbe Miete ist. Die andere Hälfte wird maßgeblich durch die Schale bestimmt. Erst sie ist es, die das Gesamtbild abrundet und den Bonsai zur Geltung bringt.

Bei der Auswahl sollte auf folgende Aspekte achten:

  • Die Größe der Schale passt zur Größe des Baumes (Die Proportionen sollen stimmig sein)
  • Die Form der Schale unterstreicht die Form des Baumes
  • Die Farbe der Schale rundet das Gesamtbild von Bonsai Baum und ggf. Landschaft weiter ab
  • Für einen 50 € Bonsai benötigt man vorerst keine 500 € Bonsaischale

Die richtige Bonsaischalen Größe

Bei jungen Bäumen, die sich noch in Entwicklung und Wachstum befinden darf die Schale ruhig Platz bieten und verhältnismäßig größer sein. So kann sich das Wurzelwerk erstmal entfalten. Etwa alle 4-5 Jahre müssen Bonsai Bäume umgetopft werden. Die Umtopfung geht zudem mit einem Zurückschneiden der Wurzeln einher. Die Größe der Schale kann dabei erhalten bleiben, wenn sich die Größe des Baumes nicht massiv verändert hat. Für ganz junge Bäume, die noch regelmäßig umgetopft werden kann man auf preiswerte Schalen zurückgreifen.

Unter ästhetischen Gesichtspunkten besagt eine Regel, dass die Schale des Bonsai etwa 2/3 so lang ist wie die Baumhöhe beträgt.

Bonsai Schalen Formen

Je nach Alter und Form des Bonsai eignen sich bestimmte Bonsai Schalen besser als andere.

Runde Schalen

Runde Schalen kommen bei jungen Bäumen bzw. zur Anzucht und Aufzucht zum Einsatz. Schalen mit Blütenform gehören ebenfalls in die Kategorie der runden Schalen, da ihr Boden eine runde Schale ist, während die Schale sich oben wie ein Blütenblatt öffnet. Runde Bonsaischalen kommen besondern bei hohen Nadelbäumen, Obst- und Laubbäumen zum Einsatz.

Ovale Schalen

Ovale Bonsai Schalen trifft man sehr häufig an. Sie passen zu fast allen Bonsai Arten und Formen zur Komplettierung des Gesamteindrucks. Im Vergleich zu runden Formen sind sie in der manuellen Herstellung aufwändiger und damit geringfügig teuer. Man findet ovale Schalen besonders häufig bei zierlichen Bäumen.

Eckige / Rechteckige Schalen

Die rechteckige Schale ist für ältere Bonsais mit festem, dicken Stamm eine sehr gute Wahl. Je markanter und vom Leben gezeichnet der Bonsai ist, desto passender wird die kantige, eckige Schale. Auch Bäume, die einen kantigen Blattschnitt aufweisen kommen in rechteckigen Schalen besonders zur Geltung.

Kaskaden Schalen

Die Kaskaden Schale eignet sich, wie der Name es bereits vermuten lässt, für Bonsais die eine Kaskaden Form (Kengai) oder Halkbkaskaden Form (Han-Kengai) aufweisen. Die halbhohen oder hohen Schalen ermöglichen, dass der Baum nach unten wachsen kann ohne dabei mit dem Boden in Berührung zu kommen. Daher besitzen diese Schalen in der Regel eine geringere Grundfläche und sind höher als andere Formen.

Bonsaischale kaufen

Man erhält Bonsaischalen sowohl gebraucht, z.B. bei Ebay Kleinanzeigen, im Fachhandel, bei Onlineshops wie Amazon oder auf Bonsais spezialierten Onlineshops. Die Preise reichen dabei von ein paar wenigen Euro bis hin zu mehreren hundert Euro. Je nach Größe, Material und Herkunft ist die Preisspanne enorm. Dabei sollte klar sein, dass eine von Hand getöpferte Bonsaischale teurer ist als Schalen von industrieller Fertigung. Gleich wo man seinen Bonsaischale kaufen möchte, entscheidend ist, dass sie zur Gesamtkomposition passt und den Baum gebührend zur Geltung bringen.

Um einen Fehlkauf zu vermeiden lohnt sich der Gang in den Fachhandel. Zwar ist die Auswahl nicht vergleichbar mit den Angeboten diverser Onlineshops. Aber man hat die Möglichkeit, seinen Zimmerbonsai oder kleine Outdoor Bonsais mitzunehmen. So kann man vor Ort überprüfen ob Baum und Schule zueinander passen.

Beim Onlineshopping besteht diese Möglichkeit erst nach Bestellung der Schale. Passt die Schale dann nicht ins Gesamtbild hat man über das gesetzliche Widerrufsrecht die Möglichkeit, die Ware zurück zu senden. Ggf. fallen dafür Portokosten an. Wer sich jedoch sicher ist, ein gutes Auge besitzt oder ganz schlicht und ergreifend die Online Bestellung bevorzugt, der findet bei Amazon und Co. eine wahrhaft prächtige und vielseitige Auswahl. Ebenso gibt es einige Adressen von Töpfereien, die individuelle und handgefertigte Bonsaischalen verkaufen.

Der Preis einer Schale sollte sich in Relation zum Baum bewegen.

Verschiedene Materialien

Die preiswertesten und einfachsten Schalen sind aus Kunststoff. Hier kostet das Stück teilweise nur wenige Euro. Ob als Anzuchtcontainer oder für junge Bäume gedacht eignen sich diese Schalen selten um den Baum zu repräsentieren.

Bonsaischalen aus Tonplatten sind glasiert und unglasiert erhältlich. Üblicherweise werden diese Schalen von Hand gefertigt und man erhält hier Unikate und Einzelstücke. Denn Farbgebung und Oberflächenstruktur lassen sich nie 1:1 reproduzieren.

Auch gibt es industriell gefertigte glasierte Schalen, oftmals sogar als Import aus der Töpferstadt Yixing. Yixing, eine kreisfreie Stadt, die der chinesischen Provinz Jiangsu angehört. Die 260.000 Einwohner Stadt ist berühmt für ihre Bonsaischalen und Teekannen aus Keramik.

Glasierte oder unglasierte Schalen

Glasierte Schalen sind häufig bunte und prächtige Meisterwerke und echte Handwerkskunst. Häufig werden sie zusätzlich aufwändig verziert und bemalt. Unglasierte Schalen hingegen wirken etwas schlichter und sind in der Farbgebung einfacher. Je nach verwendetem Ton werden die Schalen in den Farben schwarz, rot, violett, gelb, grün und grau gebrannt.

Worauf beim Kauf achten?

Neben Größe und Optik der Schale noch ein weiteres wichtiges Kriterium, vor allem für den Garten Bonsai. Da der Outdoor Bonsai auch im Winter draußen stehen kann, sollte man Material wählen, dass frosthart und winterfest ist. An erster Stelle steht natürlich die Gesundheit des Baumes, daher sollte die Schale genügend Platz für das Wurzelwerk bieten. Wenn dann der optische Aspekt noch hinzukommt, die Schale ggf. mit dem Bonsai Tisch harmoniert, hat man das richtige Stück Bonsai Schale für sich gefunden.

Über Daniel 22 Artikel
Konnichiwa! Mein Name ist Daniel und ich bin der Autor dieser Webseite. Bereits vor einigen Jahren habe ich mit intensiv mit der Bonsai Kultur beschäftigt. Jetzt fange ich wieder an. Und da ich gerne blogge und dabei mein eigenes Wissen festige entstand diese Webseite. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen auf www.bonsai-baum.com